Qualität

Die Mooseuracher Art der Landwirtschaft  ist einzigartig. Sie macht in Deutschland max 2% Prozent aus.

Über Qualität lässt sich viel sagen und schreiben und Worte finden. Doch wie lässt sie sich beweisen? Beispielsweise durch Qualitätssiegel von unabhängigen Einrichtungen.

NaturlandlogoWir verweisen auf das Naturland-Logo, das wir als zertifizierter Mitgliedshof führen dürfen. Dann gibt es noch die EU-Zertifizierung für die Schlachtung. Nicht zu vergessen die Empfehlungen zufriedener Kunden, die immer wieder kommen und bei uns einkaufen. Doch der eigentliche Beweis muss jeden Tag wieder geliefert werden. Durch das ständige Handeln und Überprüfen und Abwägen und Weiterentwickeln. Durch den Blick auf die Tiere und die Natur. Durch die Liebe zu Details und durch die konsequenten Umsetzung der Konzepte.

Sie mögen Fleisch, aber kein schlechtes Gewissen? Wir auch.

„Selbst wenn Sie Fleisch mögen, können Sie Teil des Wandels werden, der Tierschutz mit Genuss vereint“  verspricht und erklärt die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt (www.selbst-wenn.de)

Wir tragen unseren Part dazu bei:

Null-Kilometer-Fleisch, Fütterung nur mit selbsterzeugten Produkten vom Hof, artgerechte Tierhaltung, keine Transportwege da eigene Schlachtung …
Harmonische Herdenführung, Produktion von Jungrindfleisch, Erhaltung alter Nutztierrassen, die schon von Haus aus robuster sind und unser Statement: „Wir mästen nicht“.

Das heißt auch, dass wir weniger Fleisch von einem Rind erhalten, dass wir mehr Zeit für unsere Tiere aufbringen. Wir lassen ihnen mehr Raum zum Wachsen, wir lassen dem Fleisch mehr Zeit zum Ruhen. Das kostet etwas. Das ist es uns wert. Und Ihnen?

Umdenken heißt, die eigenen Ernährung umstellen. Brauchen wir jeden Tag ein Steak? Die meisten von uns sicher nicht. Aber ganz müssen Sie nicht verzichten. Zum Ausstieg aus der leidvollen Tierhaltung gehören zwei: Wir, die anders mit den Tieren umgehen und Sie, die diesen Wert schätzen und unsere Produkte kaufen.

Das ist die Qualität unserer Produkte.